Josef Rupp GmbH u. Co. KG Josef Rupp GmbH u. Co. KG

Josef Rupp GmbH & Co. KG

Sand- und Kiesbaggerei // Bagger- und Planierarbeiten // Erdmassendeponie // Bauschuttrecycling


Dienstleistungen - Bauschuttrecycling

Bauschuttrecycling

Bauschuttrecycling

Die Firma Josef Rupp GmbH & Co. KG steht Ihnen auch gerne als Partner bei der Entsorgung von Bauschutt und Straßenaufbruch zur Seite.

Aus diesen Reststoffen werden dann mit Hilfe unserer leistungsfähigen Brech- und Siebanlage nochmals Recyclingschotter und -sande zurückgewonnen, die dann wieder als Baumaterialien eingesetzt werden können.

Damit leisten wir einen nicht unerheblichen Beitrag zur Schonung der natürlichen Ressourcen und entlasten das knappe Deponievolumen.

Durch die Zertifizierung unserer Recyclingprodukte, bitten wir Sie um Ihr Verständnis, dass deshalb bei der Annahme des Bauschuttes auch dessen Qualität überprüft wird und in Abhängigkeit davon auch unterschiedliche Entsorgungspreise in Rechnung gestellt werden.



Der Bauschutt wird in 4 Gruppen unterteilt:

Bauschutt 1:
Betonabbbruch kleiner als 80cm x 80 cm x 100 cm, Betonerzeugnisse wie Pflastersteine, Randsteine, Rinnenplatten, Betondachziegel, Tiefborde; Trag- und Frostschutzschichten aus Naturschotter, Natur- und Werksteine sowie Gemische aus den vorgenannten Stoffen, maximaler Anteil an Erdmassen 10%; kein Asphalt, kein HO-Schotter.
Bauschutt 2:
maximaler Anteil an Erdmassen 50%, leicht bewehrter Betonabbruch kleiner als 80 cm x 80 cm x 100 cm, Klinkersteine (frostbeständig), HO-Schotter, kein Asphalt.
Bauschutt 3:
Anteil Erdmassen größer 50%, stark bewehrter Betonabbruch und/oder größer als 60 cm x 80 cm x 100 cm; Straßenaufbruch teer frei, Asphalt, Grabsteine.
Bauschutt 4:
Keramik, Porzellan, Waschbecken, Toilettenschüsseln, Fliesen, Ziegel- und Tonbacksteine, Tondachziegel, Tonrohre, Bimsbetonsteine, Hohlblocksteine, Kalksandsteine, Porenbeton, Ytongsteine, Protonsteine, loser Gips und Gipsanhaftungen.


Zusätzlich möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass folgende Stoffe nicht angeliefert werden dürfen:

  • durch Öle, Fette, Lösungsmittel und Treibstoffe verunreinigte Massen; insbesondere Abbruchmassen von Tankstellen
  • Bahnschwellen
  • Teerhaltiger Straßenaufbruch
  • Nichtmineralische Verunreinigungen wie
    • Holz
    • Plastik
    • GummiDämmstoffe,
    • Dachpappe
    • Teppichböden
    • Schweißbahnen (auch als Anhaftung an Bauschutt)
  • Trockenausbauplatten, Glas
  • Asbesthaltige Baumaterialien insbesondere Eternitplatten
  • Faserbetonplatten
  • Schamottsteine

Prüfbericht RCL Schotter 0-56 mm vom 10.08.2021 Prüfbericht RC-Material für Beton 0-4 und 4-16 vom 25.06.2021 Einstufungskriterien für Bauschuttannahme mit Beispielbildern ab dem 01.01.2021

Die Bauschuttrecyclinganlage befindet sich in Dillingen-Diefflen, in unserem Werk an der Umgehungsstraße.


Anfahrtsübersicht

Anfahrt Bauschuttrecycling

 Josef Rupp GmbH & Co. KG – Sand- und Kiesbaggerei in Dillingen/Saar